Bujinkan

Was ist Bujinkan?

Bujinkan Budo Taijutsu, oft nur zu Bujinkan abgekürzt, ist der japanische Begriff, unter dem Soke Dr. Masaaki Hatsumi die neun überlieferten traditionellen japanischen Kampfschulen, von denen drei Ninja-Schulen sind, zu einer Einheit zusammenfasste und dadurch auch das Ninjutsu weltweit bekannt machte.

Takamatsu Toshitsugu
Takamatsu Toshitsugu

Großmeister Masaaki Hatsumi erbte die Großmeistertitel aller neun Schulen von seinem Lehrer Takamatsu Toshitsugu, der nach seinem Tod im Jahre 1972 Bujin, was „göttlicher Krieger“ bedeutet, genannt wurde. Ihm zu Ehren nannte Soke Hatsumi das System Bujinkan, was als „Tempel des göttlichen Kriegers“ übersetzt wird. Dabei ist zu beachten, dass das Wort „göttlich“ nicht mit der europäischen Vorstellung betrachtet werden sollte. Unter „göttlich“ ist hier vielmehr die Kraft und die Macht der Natur gemeint. „Budo“ bedeutet „der Weg des Kriegers“ und „Taijustu“ heißt übersetzt so viel wie „Körperkunst“ bzw. „Körpertechnik“.

Die neun Stile bzw. Schulen, im Japanischen „Ryu“ genannt, sind wie folgt:

Togakure Ryu Ninpo Taijutsu / 戸隠流忍法體術 (Schule der verborgenen Tür)
Kumogakure Ryu Ninpo / 雲隠流忍法 (Die in den Wolken verborgene Schule)
Gyokushin Ryu Ninpo / 玉心流忍法 (Schule des mit Juwelen besetzten Herzens)
Gyokko Ryu Kosshijutsu / 玉虎流骨指術 (Schule des mit Juwelen geschmückten Tigers)
Koto Ryu Koppojutsu / 虎倒流骨法術 (Den Tiger niederschlagende Schule)
Shinden Fudo Ryu Daken Taijutsu / 神傳不動流打拳体術 (Schule des unbewegten Herzens)
Kukishinden Ryu Happo Bikenjutsu / 九鬼神伝流八法秘剣術 (Schule der neun Dämonengötter)
Takagi Yoshin Ryu Jutaijutsu / 高木揚心流柔体術 (Hoher Baum und erhabenes Herz Schule)
Gikan Ryu Koppojutsu / 義鑑流骨法術 (Schule der Wahrheit, Treue und Gerechtigkeit)

忍 術 – Ninjutsu, die „Kunst des ausdauernden Herzens“

Das Wort Ninjutsu bedeutet so viel wie „die Kunst des ausdauernden Herzens“. Ninjutsu ist eine Kunst, deren Ursprünge vor vielen Jahrhunderten im feudalen Japan liegen. Um in einer Zeit, die durch viele kriegerische Auseinandersetzungen gekennzeichnet war, überleben zu können, bedurfte es nicht nur ausgefeilter Kampftechniken, sondern einer Vielzahl an Strategien, das Leben in diesen schwierigen Zeiten zu meistern.

Masaaki Hatsumi
Masaaki Hatsumi

Ziel des Ninjutsu ist ein vollständiges menschliches Wesen zu werden, um mit dem Universum in Harmonie zu fließen. Im Mittelalter traten diese Ziele jedoch meist in den Hintergrund. Die kriegerischen Fähigkeiten standen umso mehr im Vordergrund. Da die Zeiten heutzutage friedlicher sind, ist Ninjutsu ein Weg, um seinen Körper und Geist zu schulen, um mit der Umwelt in Harmonie leben zu können. Die Kampftechniken sollen dabei nur noch zur Selbstverteidigung verwendet werden.

– Betrachtung des japanischen Schriftzeichens Nin

Einen tieferen Einblick zu dem Begriff Ninjutsu erlangt man bei der Betrachtung des japanischen Kanji-Schriftzeichens „Nin“. Es bedeutet „Geduld“, „Ausdauer“ oder „geheim“. Es kann aber ebenfalls „verborgen“, „im Verborgenen“, oder „das Verborgene erkennen“ bedeuten.

Das Schriftzeichen selbst ist aus den beiden Teilen „Ken“ (Schwert oder Klinge) und „Shin“ bzw. „Kokoro“ (Herz oder Geist) zusammengesetzt. Das heißt, dass das Schwert mit dem Herzen geführt oder der Geist selbst wie zu einer scharfen Klinge werden soll. Gängige Übersetzungen von Ninjutsu sind daher „Die Kunst des ausdauernden Herzens“ oder „Die versteckte bzw. geheime Kunst“.